Hammelburg (2015)

 

Dieses Jahr ist einfach verrückt. Wir hatten uns so viele Reisen vorgenommen, leider kam immer was dazwischen. Erst Gabys Beckenringbruch, dann meine vielen Zahnarzttermine und als wir dann im Juli endlich los wollten, kam der Wasserschaden im Keller mit laufenden Handwerkerbesuchen. Derzeit läuft die Trocknungsphase und bis zur vollkommenen WIderherstellung  wird das wohl noch bis Oktober/November dauern.

 

Diese Woche sprang unser Womo nicht mehr an, Batterie Totalausfall. Heute Nachmittag erhielt ich eine neue Batterie und baute sie gleich ein, was im Ducato mit den vielen angeschlossenen Verbrauchern gar nicht so einfach ist. Um 15:00 war ich fertig und schlug Gaby vor spontan übers Wochenende dem Chaos zu Hause zu entfliehen.

 

Forellenhof Reuss in Diebach

Freitag, 21.08.2015

 

Die spontane Vorbereitungsphase inkl. Fahrradmontage dauerte 2,5 Stunden. Um 18:00 ging's los. Wir wollten nicht allzu weit fahren und entschieden uns für den Forellenhof in Diebach. Von diesem Stellplatz hatten wir schon viel Positives gelesen. Zum Glück waren noch ein paar Stellplätze frei. Nach dem Parken gingen wir gleich in den Biergarten vom Forellenhof. Er war sehr gut besucht mit vielen Einheimischen, was schon ein gutes Zeichen ist. Wir bestellten keine Forellen sondern Schnitzel (2 große) mit Pommes und Salat für €8,50. war lecker. Der Chef vom Forellenhof selbst ist Pizzaiolo in Lederhosen. Er backt Pizzen in einen Steinofen wie in Italien. Sie sehen lecker aus, wir werden sie wohl morgen ausprobieren.

 

Wir sitzen hier mitten in der Landschaft mit einer guten Aussicht und vielen Sternen am Himmel.

 

Fahrradtour nach Hammelburg

Samstag, 22.08.2015

 

Gestern Abend wurde es etwas windig und frischte auf, so dass wir gegen 22:00 uns ins Womo verzogen und die Heizung (im August!) anmachten. Die Sonne weckte uns kurz nach acht und die bestellten Brötchen lagen auch schon vor unserer Tür. Es sollte ein wunderbarer Tag mit viel Sonne werden.

 

Wir hatten Zeit, frühstückten ausgiebig und recherchierten in Facebook, was sich bei anderen uns bekannten Wohnmobilisten abspielte. Da einige Womos den Stellplatz verließen, parkten wir kurzfristig um und stehen nun in der ersten Reihe mit direktem Blick in die Landschaft. Ich machte dann die Fahrräder vom Träger runter und so gegen Mittag fuhren wir ins 7 km entfernte Hammelburg.

 

Hammelburg ist ein kleines Städtchen mit einer überschaubaren Innenstadt, die durch den Marktplatz geprägt ist. Dort gibt es einige Gaststätten mit Tischen im Außenbereich. Wir hatten Durst und auch etwas Hunger. Eine einheimische ältere Dame setzte sich an unseren Tisch und sie erzählte uns einiges über Hammelburg.

 

Den Rückweg zum Stellplatz empfanden wir trotz E-Bikes etwas anstrengend und waren froh als wir zurück waren. Wir müssen wohl noch etwas üben mit den Fahrrädern. Danach war relaxen angesagt und ein kleines Nickerchen schadete auch nicht.

 

Heute Abend wollen wir Pizza und/oder vielleicht auch Forelle essen.

 

Lecker Pizza und frischer Fisch

Sonntag, 23.08.2015

 

Gestern haben wir dann doch beide Pizza Spezial vom Steinofen gegessen, einfach lecker. Der Schinken war echter Kochschinken und kein Klebefleisch wie bei den meisten deutschen Pizzerien.

 

Morgens lagen wie jeden Tag frische Brötchen an unserer Eingangstür. WIr haben wieder mal sehr nette Nachbarn mit denen wir uns ausgiebig unterhielten und tauschten Erfahrungen und Tipps für schöne Stellplätze aus. Man lernt eben immer wieder dazu. Heute ist wieder ein wolkenloser Himmel und heiß. Mittags haben wir uns ins kühle Womo zurückgezogen. 

 

Um 14:00 versprürten wir Hunger und sind kurzerhand in den Biergarten gegangen. Es gab frisch gefangenen Saibling und geräucherte Forelle mit Salat und für später haben wir noch Zwetschgenkuchen mitgenommen. Viele Eltern waren mit Kindern da, die Spass am Spielplatz und den vielen Tieren hatten.

 

Ab nach Hause

Montag, 24.08.2015

 

Gestern Abend hat es, wie vom Wetterdienst angekündigt, angefangen etwas zu regnen. Heute nach dem Frühstück geht es wieder nach Hause, da am Nachmittag die Handwerker wieder bei uns aufschlagen.

 

Es war ein wunderschönes, sehr erholsames Wochenende in einer schönen Gegend. Wir haben gut gegessen, nette Leute kennengelernt und total entspannt. Ich denke, dass wir solche kurzen Ausflüge in Zukunft öfter machen werdsen, wenn wir nicht gerade auf einer längeren Tour sind.