Lago Maggiore (2016)

Einleben auf dem Camping Isolino

Samstag, 21.05.2016

Samstag ist Hauptanreisetag. Bereits frühmorgens standen viele Wohnmobile und Wohnwagen vor dem Campingplatz, die Einlass begehrten.

 

Wir versuchten zweimal unser Wohnmobil in die Nähe unserer Gruppe auf eine freie Parzelle zu stellen. Aber jedesmal mussten wir kurz danach den Platz wieder räumen, da der Platz von der Verwaltung an einen neuen Camper vergeben wurde. Am Ende landeten wir wieder auf unserem ursprünglichen provisorischen Platz.

 

Den Rest des Tages verbrachten wir mit Erholung und am Abend stellten wir unsere Tische in eine Reihe, saßen zusammen und grillten.

 

Motorradtour ins Val Varzasca

Sonntag, 22.05.2016

Heute konnten wir endlich unseren endgültigen Standplatz belegen. Danach wollten wir eine erste nicht allzu lange Tour mit dem Motorrad in die Berge unternehmen. Ziel war das Verzasca-Tal im Tessin.

Die Häuser in dem Tal bestehen weitestgehend aus Natursteinmauern und selbst die Dächer waren mit Steinen bedeckt. Sehr ursprünglich das Ganze. Die Anfahrt in das Tal war etwas schwierig. Unser "Tourguide" verpasste die richtige Einfahrt in das Tal und so fuhren wir eine sehr schmale Straße den Berg empor. Plötzlich standen wir vor einer Baustelle, die kein Durchkommen ermöglichte. Also war erstmal eine Pause angesagt und wir genossen die schöne Aussicht auf den See. Dann mussten wir die Moppeds umdrehen, den Berg wieder hinunter fahren und fanden dann schnell den richtigen Weg.

 

Im Verzasca-Tal gibt es eine Stelle mit einer schön gemauerten alten Brücke. Darunter klares Wasser und ausgewaschene Felsen mit farbigen Sreifen. Wunderschön! Von der Brücke sprangen zwei junge Männer in das eiskalte Wasser. Ein lebensgefährliches Unterfangen, zumal es da unterirdische Strömungen gibt.

 

Auf der Rückfahrt machten wir einen längeren Stopp auf dem Marktplatz in Canobbio in einer Eisdiele. Danach ging es wieder die schmale Uferstraße in Richtung Campingplatz.

 

Am Abend saßen wir gemütlich zusammen und grillten.

Aufnahmen während der Motorradfahrt

Auszeit wegen Regen

Montag, 23.05.2016

Für heute war vom Wetterdienst Regen bis 15:00 angesagt. Und siehe da, er hatte Recht. Es schüttete aus Eimern vom frühen Morgen an. Ich zögerte das Gassi-Gehen lange hinaus. Auch die Hunde hatten wohl keine Lust und lagen dösend in ihren Körbchen. Gegen 12:00 habe ich mich dann doch entschlossen mit ihnen einzelnd vor die Tür zu gehen. Wir machten nur einen kurzen Spaziergang auf dem Campingplatz und sobald sie ihr Geschäft erledigt hatten, wollten sie sofort wieder nach Hause.

 

Meine Schuhe und die Hose waren triefend nass und sie trockneten bis zum späten Abend nicht. Um 15:00 war der Spuk vorbei und es kam strahlend blauer Himmel. Zu diesem Zeitpunkt kam Michi mit seinem Gespann an. Sein Wohnwagen hatte hinten eine große Heckklappe und dahinter verbarg sich eine knallgelbe Goldwing. Wir waren alle begeistert von dieser Art von Wohnwagen.

 

Später wurde es wieder bewölkt und kühler. Wir gingen ins Camping-Restaurant Pizza essen.

 

Bis auf einen sind alle angemeldeten Gruppenmitglieder angereist. Wir werden morgen wieder eine Tour mit dem Motorrad machen. Ich bin gespannt, welche Route Torsten ausgewählt hat.