Spanien (2016)

Wir wollten in diesen Winter dem deutschen Schlechtwetter und der Kälte entfliehen und das milde Klima in Spanien genießen. Als Ziel hatten wir uns die Mittelmeerküste in Andalusien vorgenommen ohne zu planen an welchen Stell- oder Campingplätzen wir bleiben würden. Wir wollten auch nach Möglichkeit die Freiheit auf freien Plätzen genießen. Viele überwintern monatelang an einem einzigen Campingplatz. Das ist nicht so unser Ding, erinnert es uns doch zu sehr an Kleingärtnerkolonien mit all ihren Einschränkungen.

 

Los ging es am 11. Januar, die Fahrt dauerte 49 Tage und wir absolvierten 4.960 km. Unterwegs trafen wir interessante Menschen und auch Freunde, die wir aus Facebook-Gruppen kannten. Das Überwintern an den verschiedensten Orten hat uns so gut gefallen, dass wir auch im kommenden Winter in den Süden fahren wollen und vielleicht noch etwas länger unterwegs sein werden.

Die Etappen